DSC02476

Auf dem Dach des Peters Doms

Nach dem Verlassen des Museums kommt man zwangsläufig in die Warteschlange zum Einlass in den Dom und dem Zugang zum Dach.

Da das Wetter super war und die Sonne für einen Blick auf die Stadt gut stand entschlossen wir uns zunächst auf das Dach zu steigen.

DSC02471
Etwas unerwartet groß ist die Dachfläche auf halbem Weg rauf bzw. runter.

Hier haben wir auf dem Rückweg Station gemacht.

Jetzt ging es erst einmal nach oben.

Dort oben ist das Ziel!
Dort oben ist das Ziel!
DSC02440
Auch an verborgenen Stellen findet man Kunst

Dazu kommt man in den unteren Innenbereich der Kuppel mit prächtigen Mosaiken.

DSC02448 DSC02447 DSC02444 DSC02443Dann geht es in den Zwischenraum des Gewölbes.

DSC02468
Schmal und schräg verläuft die Treppe im Zwischenraum des Gewölbes

Um schliesslich oben angekommen mit einem grandiosen Rundblick belohnt zu werden.

P1170937DSC02464 DSC02450Nach dem Abstieg zurück auf das dach in halber Höhe war eine kleine Erfrischung angesagt.

Neben eine Souvenirladen gibt es auf dem Dach ein kleines Café mit einem Espresso für wenig mehr als ein Euro!
Neben einem Souvenirladen gibt es auf dem Dach ein kleines Café mit einem Espresso für wenig mehr als ein Euro!
So etwas macht Italien so liebenswert!
So etwas macht Italien so liebenswert!
Ein ungewohnter Blick
Ein ungewohnter Blick. Zoomen Sie mal herein! Sehen Sie das Stromkabel zum Kopf der Figur?