Der Spiegel

Angeregt durch mexikanische Kunst wurde in ca. 4 monatiger Arbeit ein Spiegel eines bekannten Schwedischen Möbelhauses von Nora zu einem weiteren Kunstwerk unseres Hauses umgewandelt.

Nora bei der Arbeit in einer frühen Phase Ihres Spiegelwerks
Nora bei der Arbeit in einer frühen Phase Ihres Spiegelwerks in unserer gemeinsamen Wertkstatt.

Der Rahmen wurde zuvor angeschliffen und dort wo durchsichtige Glassteine hinkommen sollen der Untergrund mit weisser Grundierung versehen.

Die kreisförmigen Ornamente wurden aus halbrunden Glassteinen und von Hand zugeschnittenem Tiffany-Glasmosaik Stein für Stein auf den Rahmen geklebt. Anschliessend wurde das Ganze mit  anthrazitfarbener Fugenmasse verfugt und geglättet.

Nach vielen Stunden Arbeit und nach einem schweisstreibenden Transport ins Obergeschoß hängt der Spiegel jetzt im Flur.

Der fertige Spiegel (Gewicht ca. 30kg)
Der fertige Spiegel (Gewicht ca. 30kg)